top of page

Das Tony-Lakatos-Quintett

 

Tony Lakatos, sax, flute

Axel Schlosser, trumpet, flugelhorn, flumpet

Michael Fluegel, piano

Thomas Heidepriem, bass

Jean Paul Hoechstaedter, drums

                                                                      Foto Credit: Eugen Hahn, 2017

 

Der Namensgeber dieses hochkarätig besetzten Jazz-Quintetts ist der international bekannte Tenorsaxophonist Tony Lakatos. Er hat 4 hochprofessionelle Musikerkollegen schon vor Jahren zu diesem Quintett zusammengestellt, in dem jedes Mitglied auf Augenhöhe mit den anderen agiert. Die Band spielt regelmäßig im in der internationalen Presse erwähnten und an Jazzliebhaber empfohlenen Frankfurter Jazzkeller. Die Fangemeinde jedes einzelnen der beteiligten Musiker summiert die Begeisterung für Konzerte dieser Jazz-Combo aber auch in ganz Europa zu einem enthusiastischen Publikum, so dass Veranstalter immer von einem gelungenen Konzert und begeistertem Auditorium ausgehen können.

Das Tony-Lakatos-Quintett pflegt den Hardbop-Stil in seinen Konzerten. Hierfür bedient man sich Werken großer Jazz-Komponisten wie Joe Henderson, Lee Morgan und Wayne Shorter. Aber auch Eigenkompositionen der Bandmitglieder reihen sich ein in die sehr professionell, mit guter Energie und großer Hingabe zum Jazz präsentierten Titel.

 

 

Die Bandmitglieder:

 

Tony Lakatos, Tenorsaxophon

Der in Frankfurt/Main lebende Saxophonist Tony Lakatos gehört zweifellos zu den führenden europäischen Meistern seines Instruments. Nach seinem Studium am Bela-Bartok-Konservatorium in den 70er Jahren wirkte der gebürtige Budapester bis heute auf über 350 CD-Produktionen als Leader oder Sideman mit und arbeitete dabei u. a. mit  Musikern wie Al Foster, Joanne Brackeen, Jasper van't Hof, Terri Lynne Carrington, Anthony Jackson und Kirk Lightsey begleitet. Seine CDs werden überaus positiv wahrge-nommen: „The News“ kam 1994 in die US-Top 10 der Jazzplatten; „Porgy&Bess“: Deutscher Schallplattenpreis 2009; „Standard Time“: auf der Bestenliste der Deutschen Schallplattenkritik 2014. Die CD-Veröffentlichung 2017 heißt „Gypsy Tenors“, ein Live-Album mit seinen Tenor-Freunden Rick Margitza und Gabor Bolla. Im Oktober 2018 ist die CD "Tony Lakatos Quartet Live in Tokyo", bereits im Vorfeld hochgelobt, zum Beispiel in den Liner Notes von Branford Marsalis, erschienen. Im Herbst 2020 hat Tony Lakatos den Hessischen Jazzpreis 2020 überreicht bekommen. Gratulation!

 

Axel Schlosser, Trompete

Schlosser ist seit 2002 Solotrompeter der hr-Bigband. In weiteren Formationen ist er ein gefragter Musiker, z. B. im Jazz Baltica Ensemble oder in Charly Antolini's JazzPower. Mit seiner Band "L14, 16" wurde er mehrfach mit dem Preis der deutschen Schall-plattenkritik ausgezeichnet. Seine letzten CD-/LP-Veröffentlichungen sind „Tales From The South“ (CD) und „Northbound / Southbound“, eine in allen Jazzmagazinen hochgelobte LP-Veröffentlichung. Eine weitere große Leidenschaft Axel Schlossers ist das Bearbeiten, Neu-Interpretieren und meisterhafte Umsetzen von Jazz aus der Feder von Louis Armstrong - sehr hörenswert und mitreißend.

Michael Flügel, Piano

Der Jazzpianist, Komponist und Arrangeur ist auch als Dozent an Musikinstituten und -Hochschulen tätig. Er ist Sideman in vielen renommierten Ensembles und veröffentlichte mit seiner eigenen Formation „The Michael Fluegel Quartet“ eine hochgelobte CD. Flügel arbeitet mit internationalen Jazzgrößen wie Roman Schwaller, Enrico Rava, Tim Hagans, Lutz Häffner, Ingrid Jensen etc. 

 

Thomas Heidepriem, Bass

Der Frankfurter Bassist war bis vor wenigen Jahren fester Bestandteil der hr-Bigband-Rhythmusgruppe. Er begleitete schon Richie Beirach, Lee Konitz, Joachim Kühn, Kenny Wheeler oder George Gruntz. Er nahm CDs auf, u. a. mit Terri Lynne Carrington, Michael Sagmeister, Pat Martino, Alphonse Mouzon und Franco Ambrosetti, um nur einige zu nennen. Beim Quintett ist er im besten Sinne "Stimmungsgeber", sowohl am Bass als auch bei Pausen-Gesprächen. Ein sehr interessanter Musiker.

 

Jean Paul Höchstädter, Schlagzeug

Der Würzburger Schlagzeuger ist seit 2007 festes Mitglied der hr-Bigband. Er ist ein gefragter Big Band-Schlagzeuger quer durch die Republik. Seine Ensemble-Tätigkeit umfasst die Zusammenarbeit mit Till Brönner, Clark Terry, Michael Wollny, Hubert Winter, Daniel Felber, Martin Auer und Norbert Nagel. Höchstädter ist in den Formationen sehr gefragt, die seine absolut zuverlässige Time zu schätzen wissen.

   * * *

  

Internationally well known tenor sax Tony Lakatos since many years installed a Jazz quintet with 4 fellow musicians congenial to him. Their home stage you could call a Jazz legend as well is the Jazzkeller in Frankfurt, Germany. The Jazzkeller is well known around the world even by Germany visitors from Asia and Australia. All these people - at the Jazzkeller and in other venues in Europe - are forming an enthusiastic audience. Presenters can be sure to have a thrilling and successful Jazz concert in hard bop style.

The Band usually plays original compositons created by members of the Band as well as seldomely played compositions of Joe Henderson, Lee Morgan, and Wayne Shorter. The Tony Lakatos Quintet they commemorate top class Jazz  in contemporary Hardbop tradition and very energetic. Ever since their foundation in 2005, the Band in addition to other engagements they play at the Frankfurt Jazzkeller once a month, and the Band and the audience they still have a ball. One could say about the Tony Lakatos Quintet to be a well known, treasured and successful combo. 

The members of the Band.

Tony Lakatos, tenor saxophone

No doubt Frankfurt/Main bound saxophonist Tony Lakatos is one of the leading European masters with his instruments. Since he finished his studies at the Bela Bartok conservatory, Budapest, Hungary in the 1970s, Lakatos cooperated in more than 350 CD poductions whether as a leader or sideman. Along with his profession he worked for instance with musician colleagues as Al Foster, Joanne Brackeen, Jasper van't Hof, Terri Lynne Carrington, Anthony Jackson und Kirk Lightsey. His CD's are always recognised very positively: CD „The News“ was in the US top-ten charts for Jazz in 1994; „Porgy&Bess“: German Records' Prize in 2009; „Standard Time“: on the list of the most favorite with German institution Record Review 2014. "Gypsy Tenors" is a CD live recorded at The Unterfahrt in Munich with the help of Gabor Bolla and Rick Margitza, Tony's friends seen musically and from the soul. 2018 Lakatos' current CD was released. It is called "Live in Tokyo", a live recording as well but with a Quartet formation playing pearls of Jazz. This will blow your mind! Lakatos received the Hessian Jazz Prize 2020.

 

Axel Schlosser, trumpet

As a solo trumpet, Schlosser is a person of influence in Frankfurt Radio Bigband since 2002. Not only in Frankfurt but highly demanded in further ensebmles he plays for instance with the Jazz Baltica Ensemble, with Charly Antolini's JazzPower. With his Band "L14, 16"  he was honored several times by German institution Record Review. His recent CD/LP releases are „Tales From The South“ (CD) and „Northbound / Southbound“. All critics in Jazz magazines about this LP are enthusiastic.

 

Michael Fluegel, piano

Jazz pianist, composer and arranger Fluegel is working as an associate professor at music institutes and academies in Germany. Above that he is sideman in several renommated ensembles. With his own Band „The Michael Fluegel Quartet“ he released a CD which received rave reviews. Fluegel works with inernational high class musicians as Roman Schwaller, Enrico Rava, Tim Hagans, Lutz Haeffner, Ingrid Jensen etc. 

 

Thomas Heidepriem, bass

For many years, Frankfurt bass player Thomas Heidepriem was essential element for the Frankfurt Radio Bigband rhythm section. He was sideman to Richie Beirach, Lee Konitz, Joachim Kühn, Kenny Wheeler or George Gruntz. He recorded CD's, for instance with Terri Lynne Carrington, Michael Sagmeister, Pat Martino, Alphonse Mouzon and Franco Ambrosetti, this is just a small choice of great names. In the Quintet he is fine for good mood during the concerts and during the intermediate while telling Jazz stories.

 

Jean Paul Hoechstaedter, drums

Hoechstaedter is born in Wuerzburg and ensemble member of the Frankfurt Radio Bigband since 2007. He is highly demanded Jazz and Big Band drummer all over Germany. In ensembles he works cooperates with Till Brönner, Clark Terry, Michael Wollny, Hubert Winter, Daniel Felber, Martin Auer and Norbert Nagel. Hoechstaedter is demanded to play in other formations as he has got absolute time.

Hör'n Sie mal        Wanna hear?

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=nOPg2JcBnQM

(Vergessene Orte - Lost Places)

https://www.youtube.com/watch?v=OQpShXMmqMU

(Silver And Gold)

https://www.youtube.com/watch?v=dsvoohQq4Jc

(Stars Fell On Alabama)

https://www.youtube.com/watch?v=OR6TJSBSY4Q

(Frankophon)

 

    Schau'n Sie                    Wanna see?

       Foto credits:

        Lakatos: Ben Knabe

        Höchstädter: Oliver Leicht

        Flügel: Tanja Elm

        Heidepriem: Ben Knabe

        Schlosser: Hagen Wiemann

 

 

 

Michael Fluegel
Jean Paul Hoechstaedter

live !!!

Termine              Schedule    

Bitte fragen Sie gern Ihren Termin bei uns an. Das Quintett ist überaus gut gebucht!

Please tell us about your invitation plans. The quintet is very well booked!

 

 

bottom of page